BBAG Frühjahrs-Auktion – Sea The Moon-Sohn bringt 70.000 Euro

Die diesjährige BBAG Frühjahrs-Auktion, die am Freitag in Iffezheim begann, war keine 20 Minuten alt als mit der Lot-Nummer 5 ein erstes Top-Angebot im Ring erschien. Die Ecurie Prevost-Baratte, die seit einiger Zeit wieder einmal bei der BBAG anbot, präsentierte einen noch namenlosen zweijährigen Sea The Moon-Sohn aus der Mastercraftsman-Tochter Maestria. Einige Interessenten hatten den Fuchs-Hengst offensichtlich auf dem Zettel, denn gleich das erste Gebot lag bei 30.000 Euro.

Bis hoch auf 70.000 Euro bot man sich in den folgenden Minuten – dann fiel der Hammer. Den Zuschlag sicherte sich Meridian International, die Agentur vor Ghislain Bozo.

„Es war eines der interessanten Angebote heute und er war auch das einzige Pferd, welches ich heute kaufen wollte“, so Ghislain Bozo, der im Auftrag von Allesandro Botti agierte, gegenüber GaloppOnline.de.

Der Sea The Moon-Sohn hat die vom Gestüt Karlshof gezogene Sahel als dritte Mutter. Sahel ist eine rechte Schwester der Derbysieger Schiaparelli und Samum, sowie zur Diana-Siegerin Salve Regina.

Bei 52.000 Euro fiel der Hammer für einen noch namenlosen Earthlight-Sohn (Lot 10) aus der Familie des Gruppe I-Siegers Profitable. Angeboten wurde der zweijährige Schimmel-Hengst, der bei der Breeze Up am Donnerstag voll überzeugte, von der Renello Bloodstock Agency von Stephan Vogt. Den Zuschlag erhielt Fabian Xaver Weißmeier. Der Earthlight-Sohn kam per Wild Card in den Katalog.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud