Arqana: Sechs deutsche Käufe am Finaltag

Am Samstag endete in Deauville die “Vente de Yearlings d’Octobre” der französischen Auktionsgesellschaft Arqana.

Beim letzten der fünf Auktionstage gab es noch einmal sechs Zuschläge für deutsche Klientel. Helmut Kappes hatte für seine GTM GmbH bei drei Pferden als Letzter die Hand oben, während Trainer Ralf Rohne ebenfalls drei Pferde ersteigerte.

Der mit Abstand teuerste, der sechs Zuschläge war dabei Katalog-Nr. 646, eine Intello-Tochter, die man für 42.000 für Bernd und Torsten Raber erwarb. Die Stute wird zu Hans-Albert Blume nach Krefeld ins Training gehen.

7.500 Euro kostete Katalog-Nr. 728, ein Shalaa-Sohn, während bei Lot-Nr. 712, einem Pennys Picnic-Nachkommen, der Hammer bei 6.500 Euro fiel.

Ralf Rohne kaufte ausschließlich Stuten. Katalog-Nr. 690, die Romanised-Tochter Made in Pepper, war ihm 6.500 Euro wert. Für eine weitere Romanised-Tochter (Katalog-Nr. 662) bezahlte er 4.000 Euro. 4.500 Euro kostete Katalog-Nr. 671, eine Zelzal-Tochter.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste