Sperre wegen Nichtwahrnehmung: Drei Tage für Hammer-Hansen

Jockey Thore Hammer-Hansen ist von der Rennleitung für den Ritt auf Shining Mac am Samstag in Köln für drei Tage gesperrt worden.

Für Nichtwahrnehmung der Gewinnaussichten erhielt er damit die Mindeststrafe für ein solches Vergehen. Hammer-Hansen hatte Shining Mac nach einer erfolgten Behinderung austrudeln lassen, verlor dadurch den jederzeit sicheren dritten Platz an Sainte Marie. Der Ritt hatte für massive Diskussionen gesorgt.

Shining Mac war von Moonlight Touch und Felippo in die Zange genommen worden. Wegen Behinderung kassierten die Jockeys Eddie Pedroza und Martin Seidl je zwei Tage Sperre. Von einer Disqualifikation hatte die Rennleitung abgesehen, da die Behinderung nicht entscheidend für den Sieg war.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste