Sieg für Sibylle Vogt in Avenches

Vier Galopprennen, darunter als Hauptrennen der mit 20.000 Franken dotierte Grand Prix d’Avenches, standen am Dienstag im schweizerischen Avenches auf dem Programm. Auf dem Linkskurs waren dabei mit der Schweizerin Sibylle Vogt und Rene Piechulek zwei ansonsten in Deutschland tätige Jockeys im Einsatz.

Beide kamen in allen vier Rennen zum Einsatz. Während es für Rene Piechulek dabei nicht viel zu holen gab, konnte Sibylle Vogt, die noch am Montag in Compiegne mit Tamarinde erfolgreich war, gleich ihren ersten Ritt in einen Sieg ummünzen. Für Trainerin Claudia Erni siegte sie mit der 8,9:1-Chance Hericourt in einem mit 11.000 Franken dotierten Rennen über 2150 Meter. Für die gleiche Trainerin sprang im zweiten Rennen noch ein dritter Platz heraus.

Im Hauptrennen, dem Grand Prix d’Avenches, der der achte Lauf zur internationalen Rennserie “Le Defi du Galop” war, landete Sibylle Vogt mit Claudia Ernis Power and Grace auf dem vierten Platz. Rene Piechulek wurde mit Karin Suter-Webers Ex-Deutschem Nubius Siebter.

Der Sieg ging an den 1,8:1-Favoriten Watch Him (Anthony Crastus) aus dem Stall von Trainer Christophe Ferland. dieser siegte leicht gegen den Ex-Deutschen Lascalo, hinter dem der zweite französische Gast, Pendulum Valley, Platz drei belegte.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly