Nach der Union: Platzierte zufrieden, Grewe hofft auf Regen

Überlegen gewann Straight am Sonntag in Köln die “Union” und reist nun als Favorit nach Hamburg. Gegen den Karlshofer gab es an diesem Tag keine Opposition. Das mussten auch die Gegner eingestehen.

„Wir sind sehr zufrieden. Gegen den Sieger war heute kein Ankommen“, so Henk Grewe über den zweitplatzierten Mr Hollywood. „Für Hamburg müssen wir jetzt alle ein bisschen auf Regen hoffen, dann könnte es anders aussehen.“

Zufrieden war auch Waldemar Hickst, der den drittplatzierten Nachtgeist stellte. „Mit zunehmender Distanz kommt er immer besser ins Rollen. 2400 Meter sollten noch besser für ihn sein, insofern können wir sehr zuversichtlich nach Hamburg fahren. Wenn ich ihn mit Merkur vergleiche, dann würde ich sagen, dass Merkur das spritzigere Pferd ist. Nachtgeist, wie man heute gesehen hat, braucht ein wenig bis er auf Touren kommt.

Vierter wurde Napolitano. „Er stand vorne leider ständig unter Druck. Allein aufgrund dieser Tatsache muss man mit dem Laufen zufrieden sein“, sagte sein Trainer Peter Schiergen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe