Nach Busch-Memorial – Das sagen die Platzierten

Ohne Chance auf den Sieg waren am Freitag die deutschen Galopper im Großen Preis der Wohnstätte Krefeld – Dr. Busch-Memorial. Hinter dem Briten Brave Emperor belegten Peter Schiergens Arcandi und der von Andreas Suborics trainierte Lips Freedom die Plätze.

Unzufrieden waren Schiergen und sein Kölner Kollege Suborics nach den Saisondebüts ihrer Schützlinge jedoch nicht. „Wir sind voll und ganz zufrieden mit dem Debüt. Der vorne war nicht zu schlagen. Alles andere hat er gut gemacht. Viel besser kann man eigentlich nicht in die Saison starten“, so Schiergen über den Ebbesloher Arcandi.

„Ich bin zufrieden, alles war gut, er hat es gut gemacht. Er hatte an der letzten Ecke eine kleine Störung, aber ansonsten bin ich sehr zufrieden. Wir haben zu Hause auch noch nicht so viel gemacht. Der Plan ist Stand heute über Baden-Baden ins Derby (zum RaceBets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) zu gehen“, berichtete Andreas Suborics über Lips Freedom aus dem Besitz des Stalles Lintec. Aber auch das Derby Italiano ist noch eine Option für den Hengst.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau