„Ich werde für keinen anderen mehr in einem Krankenwagen landen“

Eine durchaus unkonventionelle Entscheidung hat Jockey Paddy Brennan getroffen. Der aus Irland stammende Jockey wird nämlich ab sofort nur noch für seinen Trainer Fergal O‘Brien an den Start gehen.

Der mittlerweile 42-jährige Jockey befindet sich laut eigener Aussage in einem Racing Post-Interview auf der Zielgeraden der Karriere. „Ich habe die Entscheidung getroffen, dass es für Fergal sein muss, wenn ich noch einmal hinten im Krankenwagen landen werde“, sagte er. „Als Hindernis-Jockey wird man sich verletzen, das kann man nicht ausschließen, aber wenn ich falle oder mich verletze, und das war für ihn, würde ich es besser ertragen können.“

Brennans größter Erfolg stammt aus dem Jahr 2010, als er mit Imperial Commander den Cheltenham Gold Cup gewinnen konnte. In dieser Saison war sein Erfolg mit Kamsinas, vom deutschen Stallion Kamsin abstammend, im Newton Novice Hurdle der Gruppe II in Haydock der wichtigste. Im Dezember gelang ihm mit einem Erfolg in Catterick der 1.500 Sieg im Rennsattel.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau