Hindernisjockey Jamie Moore beendet seine Karriere

Ein erfolgreicher britischer Hindernisjockey gab am Donnerstag sein sofortiges Karriereende bekannt. Jamie Moore, der seit 2001 als Jockey aktiv war, und auf 968 Siege kommt, wird auf Anraten seiner Ärzte nicht mehr in einem Rennen in den Sattel steigen.

Moore trug zuletzt sechs Wochen eine Halskrause, nachdem er sich bei einem Sturz im November in Lingfield einen Wirbel gebrochen hatte. Das Urteil eines Neurologen sei letztlich ausschlaggebend für die Entscheidung gewesen, seine Karriere zu beenden, teilte er der Racing Post mit.

7 Gruppe I-Rennen, darunter die Champion Chase in Cheltenham 2014 mit Sire de Grugy, konnte der 39jährige gewinnen, im selben Jahr Ritt er in Ayr den 41,0:1-Außenseiter Al Co zum Sieg im Scottish Grand National.
Gerne wurde Moore auch von deutschen Trainern verpflichtet. Besonders zu Christian von der Recke hatte er ein gutes Verhältnis. Für ihn ritt Moore mehrere Sieger, 2008 gewann er für den Weilerswister Trainer mit Fiepes Shuffle die zur Gruppe II zählende Desert Orchid Chase in Kempton. Für Mario Hofer gewann er ebenfalls zwei Rennen, für Andreas Wöhler siegte er mit Estacas in einem “Bumper”.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil