Besitzertrainer-Cup: Matthias Schwinn nicht mehr einzuholen

Am zweiten Weihnachtsfeiertag findet in Mülheim der letzte Grasbahnrenntag der Saison statt, wenn er denn stattfindet und nicht wie der letzte an gleicher Stätte dem Wetter zum Opfer fällt.

Acht Rennen sind für das Grasbahnfinale auf dem Raffelberg angesetzt, u.a. wird der Renntag auch als das Finale des Besitzertrainer-Cups (10. Wertungslauf) ausgetragen. Allzu viel Spannung gibt es in der mit 1.000 Euro für den Sieger dotierten Rennserie allerdings nicht mehr. Denn da mit Janina Boysens Picnic En Ville und Martin Schus Prince Percival nur zwei Pferde von in Deutschland lizenzierten Besitzertrainern an den Start gehen, steht der Sieger bereits fest.

Matthias Schwinn ist der Glückliche, der sich über ein schönes Weihnachtsgeld freuen kann. 54 Punkte reichen dem Honzrather, der Anfang Oktober beim Renntag auf der Heimatbahn die Führung von Christian Peterschmitt (am Ende Zweiter mit 38 Zählern) übernommen hatte.

Spannend ist es indes noch auf Rang drei, den mit 27 Zählern aktuell Silke Brüggemann inne hat. Boysen (bisher 22 Punkte) und Martin Schu (bisher 17) können im Amateurrennen noch vorbeiziehen, bzw. aufschließen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly