Wieder Small Fires, Seventh Seal in der Viererwette

Es läuft bei Adel Massaad. Für den Trainer aus Kevelaer gab es am Sonntag in Köln bereits den achten Saisonsieg. Im Weidenpescher-Park gewann Small Fires unter Alexander Pietsch den Ausgleich III über 2400 Meter. Wie Pietsch nach dem Rennen sagte, ist der fünfjährige Dabirsim-Sohn im Rennen nicht der einfachste Kantonist, doch der Jockey wusste ihn zu reiten. Sicher mit einer halben Länge verwies Small Fires, der zuletzt schon in Dortmund gewinnen konnte, Kalea und Mister Wonderful auf die Plätze. Der Sieg zahlte 2,8:1.

Eine halbe Stunde später stand die Viererwette an. Ein volles Feld von 14 Startern traf sich an der 1600 Meter-Marke für diesen Ausgleich IV. Ein wahres Wetträtsel mit einer Gewinnerin, die vorher noch nie als Erste über die Linie kam. Doch beim 22. Start passte alles für die Stute Seventh Seal, die unter Bayarsaikhan Ganbat gegen Compulsive, Alianne und Orthos zum Zuge kam.

„Das Rennen war schnell genug und sie konnte gut relaxen“, so Bayarsaikhan Ganbat über die von Christian Wolters trainierte Fünfjährige. Der Sieg zahlte 13,3:1, die Viererwette 2.500,0:1.

Besitzer der Siegerin ist der Stall ‘t Vertrek, eine enorm passionierte Besitzergemeinschaft, die nun für lange Mühen belohnt wurde, endlich den ersten Sieg mit Seventh Seal feiern konnte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe