Sonntag: Deutscher Großangriff auf Mailänder Black Type

Am Sonntag steht in Mailand wieder ein aus deutscher Sicht sehr interessanter Renntag auf der Karte. Zwei Black Type-Rennen sind dabei das Ziel der hiesigen Equipe. Fünf deutsche Stuten treten im zur Gruppe III zählenden Premio Verziere (88.000 Euro), einer über 2000 Meter führenden Prüfung für dreijährige und ältere Stuten, an.

Titelverteidiger Henk Grewe, der das Rennen im vergangenen Jahr mit Atomic Blonde gewann, schickt diesmal Valpolicella (Leon Wolff) in Richtung Süden. Die von Andreas Suborics trainierte Evina (Luca Maniezzi) und Waldemar Hicksts Ability (Augustin Madamet) folgen der Grewe-Stute aus dem Weidenpescher Park. Ralf Rohne schickt die Vorjahresneunte Norge (Dario Vargiu) ins Rennen, Roland Dzubasz ist mit Kitty O’Shea (Dastan Sabatbekov) vertreten.

Um 62.700 Euro geht es im Premio Elena e Sergio Cumani, einem Listenrennen für dreijährige und ältere Stuten über 1600 Meter. Sechs deutsche Ladies greifen hier nach Black Type-Lorbeer. Mit Frozen (Silvano Mulas) und Ad Astra (Augustin Madamet) ist Waldemar Hickst gleich mit einem Duo vertreten. Peter Schiergen greift mit Dishina (Leon Wolff) an, Ralf Rohne schickt Eliana (Federico Bossa) aus Düsseldorf in die Modestadt. Die weiteste Anreise aus dem deutschen Sextett hat Möwe (Dastan Sabatbekov), die für das Berliner Dzubasz-Quartier aufgeboten wird. Deutlich weniger Autobahn-Zeit muss Sarah Steinberg für Wolfsfährte (Luca Maniezzi) einplanen, sie geht aus München auf die Reise.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe