Hannoveranerin schlägt Dortmunder – Manon des Bois im Ausgleich III

Nach zwei Rennen für den klassischen Jahrgang, stand mit dem Sparkasse Dortmund Rennen am Sonntag in Wambel das erste Handicap an.

Über die St Leger-Distanz von 2800 Metern setzte sich in diesem Ausgleich III die von Janina Reese in Hannover für den Stall Wolfswinkel trainierte Manon des Bois durch, die sich zuletzt mit einem dritten Rang in Köln für ihren ersten Saisonsieg anmeldete. Unter Wladimir Panov fing die Zarak-Tochter den länger wie den Sieger ausshenden Dortmunder genau im Ziel noch ab. Den dritten Platz belegte Szia. “Das ist absolut ihre Distanz”, erklärte Janina Reese.

„Je weiter, desto besser ist es für sie“, sagte auch Wladimir Panov nach dem Erfolg der Vierjährigen, die von ihrem Besitzer selbstgezogen wurde. „Gegen Ende wurde sie immer stärker.“ Für Manon des Bois (5,6) war es der dritte Sieg ihrer Karriere. Janina Resse, die mit sechs Siegen einen starken Mai hatte, war zum achten Mal in diesem Jahr erfolgreich.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg, Erbach
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe