News

Mr Virtuoso im GP - Saguaro und Zambala zum Abschluss

Mr Virtuoso

15.000 Euro Gesamtdotierung standen über dem 2. Großen Preis von Zweibrücken Fashion Outlet, der am Sonntag in Zweibrücken als Ausgleich III und siebte Tagesprüfung gestartet wurde. Viel Geld in dieser Klasse, die es nicht an jedem Tag zu verdienen gibt.

Über die Siegprämie von 7.500 Euro durfte sich der Stall OTW freuen, denn ihr von Katja Gernreich vorbereiteter Mr Virtuoso gewann die 1800 Meter-Prüfung am Ende überlegen. Dabei konnte der No Nay Never-Sohn sicher vom hohen Anfangstempo einiger Konkurrenten profitieren, was auch sein Jockey Concetto Santangelo nach dem Rennen so sah. "Die sind da vorne ganz schön gejagt, wir konnten uns schön dahinter legen. als die im Schlussbogen ihr Pulver verschossen hatten, konnten wir leicht die Spitze nehmen und dann war das Rennen eigentlich gelaufen." Recht hat er, vom in Frontziehen bis zum Pfosten musste der Gernreich-Schützling keinen echten Angriff mehr abwehren und war früh bereits in Sicherheit. 9,4:1 gab es für die Anhänger des nun vierfachen Saisonsiegers, der sich nach einer schlechten Leistung in Zweibrücken eindrucksvoll zurückgemeldet hat. Sporting Hunter (Christian Sprengel) und Quilamy (Nastasja Volz-Degel) waren auf den Plätzen kaum voneinander zu trennen (zum Video).

Eine gute halbe Stunde später gab es im Preis der Premium-Marken im Zweibrücken Fashion Outlet (Ausgleich IV, 1800 Meter) mit Conny Whitfields für Annette und Dr. Gerhard Moser betreuten Saguaro einen ebenso überlegenen Sieger zu sehen. Der Jukebox Jury-Sohn, geritten von Marie Gast, übernahm früh im Rennen die Initiative und war schon viele Meter vor dem Pfosten als Sieger hochgezogen. 6,6:1 gab es diesmal am Totalisator (zum Video).

Für den Schlusspunkt eines tollen Renntages sorgte im abschließenden Preis der Stadt Zweibrücken (Ausgleich IV, 2400 Meter) Marco Kleins für Maren Mai trainierte Zambala, die weit außen mit Wahnsinnsspeed angeflogen kam und den schon in Sicherheit geglaubten Fidelius noch sicher abfang. Geritten wurde die 8,7:1-Chance von Anna van den Troost (zum Video)

(11.09.2022)