Zwölfjährige Pearling rockt Tattersalls Sale

Spannung pur herrschte am Dienstagabend in der Auktionshalle von Tattersalls, als es im Bieten um Lot-Nummer 1918 in die entscheidende Phase ging. Keine geringere als die Storm Cat-Tochter Pearling, dessen Galileo-Tochter bei der Foal Sale vor einigen Tagen mit 1,7 Millionen Guineas zum Top-Seller avancierte, war im Ring.

Klar, dass das Interesse an der Stute immens war. Das New England Stud offerierte die erneut von Galileo tragende Zwölfjährige und durfte sich am Ende  - für viele Kenner der Szene nicht gerade unerwartet – über eine Wahnsinns-Zuschlag freuen. Erst bei  2,4 Millionen Guineas fiel der Hammer und Pearling und toppte Rekord-Fohlen um einiges. Das letzte Wort im harten Bieten hatte die Blue Diamond Stud Farm UK um Imad Al Sagar. Pearling stammt aus der Mariah's Storm, die die Mutter des großartigen Giant’s Causeway und die Großmutter des Zipping Sandown Classic-Siegers Taj Mahal ist.

„Eine sehr spezielle Stute aus einer etablierten Familie. Ich konnte sie nicht ziehen lassen. Ich denke, es war sogar ein fairer Preis. Sie ist tragend von Galileo, wohin wir sie als nächstes schicken, weiß ich allerdings noch nicht“, sagte Imad Al Sagar, der gemeinsam mit Saleh Al Homaizi den Deckhengst Decorated Knight besitzt. Dieser stammt ebenfalls von Pearling.

Mit Ambrosia kam wenig später eine von Frankel stammende Pearling-Tochter in den Ring. Auch hier wurde die Millionen-Grenze geknackt. Das letzte Gebot für die vom Highclere Stud offerierte Lot-Nummer 1920 lag bei 1,3 Millionen Guineas. Den Zuschlag erhielt die Winstar Farm LLC.