News

Zwei Millionen Euro für Magic Wand-Bruder

Magic Wand

Um 16.07 Uhr am Donnerstag brandete Applaus in der Auktionshalle auf. Der erste Millionen-Zuschlag der diesjährigen Arqana Deauville Select Sale war perfekt.

Zwei Millionen Euro brachte ein noch namenloser rechter Bruder der Ausnahme-Stute Magic Wand. Der Galileo-Sohn aus der Dansili-Tochter Pridenzia, der mit der Lot-Nummer 199 im Ring erschien, besitzt ein Stallion-Pedigree wurde vom Haras des Monceaux angeboten. Nach spannenden Minuten des Bietens hatte MV Magnier das letzte Wort im Ringen um den Hengst, der auch ein Halbbruder der Gruppe I-Siegerin Chicquita (Montjeu) ist. Magnier bot natüprlich für Coolmore. Unterbieter war David Redvers.

„Ein tolles Pferd, mit leichten Bewegungen, wir mochten ihn direkt. Wir hoffen, dass er es seiner Schwester nachmachen kann“, sagte MV Magnier nach dem Kauf.

(10.09.2020)