News

World Of Trouble shuttelt nicht nach Australien

Das Cornerstone Stud in Australien hat bekanntgegeben, dass der amerikanische Gruppe I-Sieger World Of Trouble nun doch nicht in die südliche Hemisphäre shutteln wird.

Der Kantharos-Sohn steht auf der Hill ‘N Dale Farm in Kentucky, er gewann zwei Sprints auf höchster Ebene und blieb im Jahr 2019 bei vier Starts ungeschlagen.

In diesem Jahr ist der Preis von 22.000 australischen Dollar für den Deckakt den Züchtern mit all den Folgen der Corona-Pandemie nicht zuzumuten, so die Begründung aus dem Cornerstone Stud. Man denkt allerdings darüber nach, den Top-Sprinter im nächsten Jahr nach Australien zu holen.

(17.05.2020)