News

Watch Me beendet ihre Karriere

Nur eine Woche nach ihrem Sieg im zur Gruppe I zählenden Prix Rothschild, beendet die Olympic Glory-Tochter Watch Me ihre Karriere. Trainer Henri-Francis Graffard war nicht glücklich, wie die Stute aus dem Rennen gekommen ist und entschied gemeinsam mit den Besitzern, dass dies der beste Zeitpunkt sei, Schluss zu machen.

Zweijährig legte Watch Me die Maidenschaft beim zweiten Karrierestart ab und gewann bei ihrem Debüt als Dreijährige auf Anhieb ein Gruppe III-Rennen. Nach einem sechsten Platz in den französischen 1000 Guineas feierte sie ihren ersten Erfolg auf Gruppe I-Ebene, als sie während Royal Ascot die zweifache 1000 Guineas-Siegerin Hermosa in den Coronation Stakes schlug.

Eine Platzierung erzielte sie auch im zur Gruppe I zählenden Prix de l’Opéra am Arc-Tag. In diesem Jahr blieb die Vierjährige bei zwei Starts ungeschlagen, neben dem Prix Rothschild konnte sie auch den Qatar Prix de la Calonne auf Listenebene gewinnen.

(10.08.2020)