News

Überragende Snowfall siegt auch in den Yorkshire Oaks

Snowfall (Archiv/Facebook)
Snowfall (Archiv/Facebook)

Drei Starts, drei Siege im Jahr 2021. Zuletzt erfolgreich in den Epsom und Irish Oaks der Gruppe I. Mit dieser Bilanz kam die von Aidan O’Brien trainierte Snowfall am Donnerstag in York in den Darley Yorkshire Oaks (400.000 Pfund) über 2385 Meter an den Start.

Und auch gegen die älteren Stuten behielt die im Besitz von Derrick Smith, John Magnier und Michael Tabor stehende Deep Impact-Tochter die Oberhand. Und wie! Überlegen setzte sich die Klasse-Stute unter Ryan Moore durch. Nach einem Rennen auf Warten zog Snowfall in der Geraden ganz groß auf, Moore musste im Sattel seiner Partnerin kaum einen Finger rühren. Ein weiterer Sieg der Eindruck machte und nach Love im vergangenen Jahr war es der „back to Back“-Sieg für Aidan O’Brien, Ryan Moore und das Coolmore Team in dem Gruppe I-Kracher von York. Für O'Brien war es der insgesamt sechste Sieg in den Yorkshire Oaks, Moore gewann hier zum dritten Mal. Nun darf man gespannt sein, wie es mit Snowfall weiter geht. Der „Arc“ ist natürlich das logische Ziel für eine Stute von diesem Kaliber. Allerdings müsste man sie nachnennen, doch dürfte dies kein allzu großes Hindernis darstellen. Bei den Buchmachern jedenfalls gilt Snowfall nun weiter als Favoritin für das Monstre-Rennen in ParisLongchamp. "Das war gegen die älteren Pferde heute ihre vor dem Rennen wohl schwierigste Aufgabe, aber sie gewinnt einfach weiter ihre Rennen", so Ryan Moore.

Hinter Snowfall zeigte die von Ralph Beckett für Kirsten Rausing trainierte Albaflora (Rossa Ryan), eine Verwandte der Großen Preis von Berlin-Siegerin Alpinista, als Zweite eine starke Leistung. Die als Außenseiterin gestartete Muhaarar-Tochter verwies im Kampf um das zweite Geld die lange führende La Joconde (Aidan O'Brien/Hollie Doyle) auf den dritten Rang. Erst auf dem vierten Platz kam David Menuisiers Wonderful Tonight, eine der Arc-Mitfavoritinnen, über die Linie. Die Stute ist auch noch für den Großen Preis von Baden genannt.

(19.08.2021)