News

Trueshan siegt, Stradivarius wird nur Zwölfter

Stradivarius (Archiv)

Großer Galopprennsport stand am Samstag im britischen Ascot auf der Karte. Los ging der Champions Day mit einem Gruppe II-Rennen, dem Long Distance Cup (300.000 Pfund) über 3209 Meter, und einem absoluten Weltklasse-Galopper. John Gosdens Stradivarius kam zu seinem ersten Start seit seinem siebten Platz im Prix de l’Arc de Triomphe und natürlich stand der Sea The Stars-Sohn in der Gunst der Wetter ganz weit oben. Doch der „Arc“ kostete den Favoriten wohl zu viele Körner.

Frankie Dettori musste seinen Partner schon im Schlussbogen unterstützen und in der Zielgerade kam er dann überhaupt nicht weiter. Der Sieg ging an einen souveränen Trueshan (12:1) auf dem Hollie Doyle einen weiteren tollen Sieg einer jetzt schon rundum gelungenen Saison feiern konnte. Hinter dem Schützling von Alan King kamen Search For A Song und Fujaira Prince über die Linie. Stradivarius wurde am Ende nur der zwölfte und damit letzte Platz.

(17.10.2020)