News

Trainer Noseda beendet überraschend Karriere

Überraschend hat Jeremy Noseda am Donnerstag bekanntgegeben, dass er nach 23 Jahren seine Karriere als Trainer beendet. Der 55-Jährige kann u. a. auf klassische Erfolge und einem Sieg während des Breeders‘ Cup Meetings 2004 zurückblicken.

"Der richtige Zeitpunkt um aufzuhören ist nun da. Ich werde mit einem Lächeln auf dem Gesicht und mit vielen tollen Erinnerungen die Bühne verlassen", sagte er gegenüber der Racing Post. Noseda hatte im Jahr 2006 mit Sixties Icon das St. Leger gewonnen und kam auf insgesamt 14 Gruppetreffer. Seinen ersten britischen Sieger sattelte der 55-jährige, dessen Karriere in Kalifornien begann, in Lingfield im Jahr 1998. Sein nach Gewinnsumme erfolgreichstes Jahr war 2006. Die von ihm trainierten Pferde galoppierten damals insgesamt 1,2 Millionen Pfund ein.

Zwei Jahre zuvor konnte er sich mit Wilko sogar über einen Sieger im Breeders’ Cup Juvenile freuen. Seinen letzten Sieger von insgesamt 870 in Großbrittanien holte er vor gut einem Monat in York während des Dante-Meetings vom Geläuf. Garrus siegte in den zur Listenklasse zählenden Westow Stakes. Pläne wie es mit ihm jetzt weiter geht, habe er noch nicht, sagt er. "Aber auf den ersten gemeinsamen Sommerurlaub mit meinen beiden Söhnen freue ich mich riesig", so Noseda abschließend. 

(07.06.2019)