News

Steven Spielberg kauft Anteil an Kentucky-Derby-Hoffnung

Hollywood Star-Regisseur Steven Spiel-berg gehört zu einem Syndikat, das einen Anteil an der Kentucky-Derby-Hoffnung Atswhatim-talkingabout gekauft hat. Der Dreijährige A.P. Indy-Sohn arbeitete am Sonntag-morgen auf der Rennbahn Santa Anita unter Ex-Jockey Chris McCarron, der mittler-weile General Manager auf der Santa Anita-Rennbahn ist. Der als Zwei-jähriger nicht geprüfte Hengst wird zur Zeit auf die San Felipe Stakes vorbereitet, die am Sonntag in Santa Anita stattfinden.

Bislang hat Atswhatimtalkingabout drei Rennen bestritten, von denen er zwei gewann, einmal wurde er Dritter. Zuletzt setzte er sich in Santa Anita mit dreiviertel Länge Vorsprung duch. Würde er das Kentucky Derby gewinnen, würde er Geschichte schreiben, denn seit 1882 hat kein Pferd mehr das 'blue ribbon' gewonnen, das zweijährig nicht gelaufen war.

Nach den San Felipe Stakes steht am 5.April noch das Santa Anita Derby an. Chris Mc Carron war nach der Arbeit mit dem von Ron Ellis trainierten Hengst begeistert. Er ging super, seine Aktion hätte nicht flüssiger sein können', so Mc Carron. Atswhatimtalkingabout kostete im vergangenen Jahr bei der Fasig-Tipton Florida February-Sales 900.000 US-Dollar.

(10.03.2003)