News

Star-Hengst Quorto eingegangen

Charlie Appleby

Der ungeschlagene Gruppe I-Sieger Quorto lebt nicht mehr. Der Dubawi-Sohn erlitt am Donnerstag bei einer Routinearbeit eine tödliche Verletzung und war leider nicht mehr zu retten.

Zuletzt auf einer Rennbahn gesehen hatte man den Godolphin-Schützling im September 2018 als er auf dem Curragh die Gruppe I-National Stakes für sich entscheiden konnte. Der brillante Sohn von Dubawi gewann zweijährig alle drei Starts für Charlie Appleby, erlitt dann im März 2019 eine Verletzung, die einen Start in den 2.000 Guineas, für die er zu dieser Zeit der zweite Favorit war, und von weiteren Starts abhielt.

Appleby gegenüber der Racing Post: „Quorto war ein sehr talentierter Hengst, der beim Gewinn der National Stakes absolut brillant war und uns einen großartigen Tag in Irland bescherte. Es ist eine große Schande, dass wir ihn nicht wieder auf der Rennbahn gesehen haben. Er wird vom gesamten Team von Moulton Paddocks schmerzlich vermisst werden.“

(10.07.2020)