News

Sohn schlägt Vater in den Matron Stakes

Mit den Fastnet Rock Matron Stakes (Gr.I/350.00 Euro) fand am Samstagabend das zweite Rennen auf Top-Level in Leopardstown statt.

Entgegen aller Erwartungen siegte eine recht große Außenseiterin.Iridressa setzte sich unter Wayne Lordon in der Sutenprüfung über 1600 Meter durch. Die Ruler of the World-Tochter aus dem Stall von Joseph O'Brien setzte sich gegen zwei Vertreter seines Vaters Aidan durch, dessen Starter Hermosa und Just Wonderful die Plätze belegten.

Iridressa war als 11,0-Chance ins Rennen gegangen und da obwohl sie bereits zwei Gruppe I-Rennen in ihrer Karriere gewonnen hatte.

"Das ist natürlich fantastisch. Iridessa hat gezeigt, wie hart sie ist, sie hat bis zum Ende gekämpft, Wayne Lordan hat ihr das Rennen genau eingeteilt. Sie hat ihren Patzer in den Irish Oaks wieder gutgemacht. Sie ist da eigentlich gar nicht schlecht gelaufen, aber es war ein sehr chaotisches Rennen. Wir hatten sie auch über verschiedene Distanzen ausprobieren wollen, nachdem sie schon Ende Juni über 2000 Meter die Pretty Polly Stakes gewonnen hatte. Sie ist eine wirklich gute Stute, sie scheint es zu mögen, wenn Tempo im Rennen ist und sie vor sich ein paar Pferde hat gegen die sie anrennen kann. Ich bin wirklich begeistert", so der Siegtrainer Joseph O'Brien.

Die große Favoritin Laurens wurde Vierte.

 

(14.09.2019)