News

Sechster Gruppe I-Sieg: Magical zauberhaft

Magical (Archiv)
Magical (Archiv)
Nicht nur in München stand am Sonntag ein Gruppe I-Rennen auf dem Programm, sondern auch in Irland. Dabei handelte es sich um den über 2000 Meter führenden Tattersalls Gold Cup, der auf dem Curragh entschieden wurde. Sechs Pferde kamen in dem mit 250.000 Euro dotierten Mitteldistanzrennen an den Start, die Hälfte davon stellte Trainer Aidan O'Brien.
 
Aus dem Stall des Ballydoyle-Coachs kam mit Magical auch die haushohe Favoritin des Rennens, denn die fünfjährige Galileo-Tochter, die von Wayne Lordan geritten wurde, trat nicht nur als fünffache Gruppe I-Siegerin an, sondern auch als Titelvertedigerin. Und ihre letzte Form, ein Sieg in den zur Gruppe I zählenden Pretty Polly Stakes, war ebenfalls stark.
 
Und die 1,22:1-Chance ließ mal überhaupt nichts anbrennen. Von ihrem Jockey frühzeitig an die Spitze beordert hatte sie stets alles im Griff, und am sechsten Gruppe I-Treffer der Fünfjährigen musste man zu keinem Zeitpunkt zweifeln. Platz zwei ging zweieinviertel Längen hinter der Siegerin mit Sir Dragonet an ein weiteres O'Brien-Pferd, Dritter wurde Dermot Welds Search For A Song, die zweite Stute im Feld.


 
(26.07.2020)