News

Russian Rhythm will in Ascot jetzt Geschichte schreiben

Man hört nur Gutes von der englischen 1.000 Guineas-Siegerin Russian Rhythm, die am Freitag in einer Woche während des Royal Ascot-Meetings versuchen wird, ihrem klassischen Erfolg den Sieg in den Coronation Stakes hinzuzufügen. Dieses Kunststück ist seit 24 Jahren keiner Stute mehr gelungen. 1979 hatte das One in A Million geschafft.

Aber Russian Rhythm, die die Farben des berühmten Cheveley Park Studs trägt, ist auf gutem Kurs, das mit 250.000 Pfund dotierte Gruppe I-Rennen zu gewinnen. 'Sie hat sich seit den Guineas gut gemacht', sagt John Marsh, ein Vertreter des Gestüts.

Die Kingmambo-Tochter gewann den Newmarket-Klassiker zu einem erstaunlich hohen Kurs von 12-1, als sie sich mit eineinhalb Längen gegen die klare und unglückliche Favoritin Six Perfections durchsetzte. Ihre einzige Niederlage bei ihren bisherigen fünf Starts erlitt sie beiihrem letzten Zqweijährigenstart, als sie in den Cheveley Park Stakes gegen Airwave unterlag.

(10.06.2003)