News

Rahmenprogramm zum Saudi Cup steht

Am 29. Februar 2020 wird zum ersten Mal der mit 20 Millionen US-Dollar dotierte Saudi Cup ausgetragen. Der Jockey Club of Saudi Arabia hat nun auch Details zum Rahmenprogramm bekannt gegeben.

Fünf weitere Rennen mit einer Dotierung von insgesamt 6,8 Millionen US-Dollar stehen auf der Karte. Darunter sind drei Turf-Rennen, die auf der neuen Grasbahn zur Austragung kommen. 

Im Einzelnen sind das folgende Rennen:

Turf Stayers Handicap über 3000 Meter, dotiert mit 2,5 Millionen US-Dollar

Turf Middle-Distance Race über 2100 Meter, dotiert mit 1 Million US-Dollar

Turf Sprint Race über 1350 Meter dotiert, mit 1 Million US-Dollar

Dirt Sprint Race über 1200 Meter dotiert, mit 1,5 Millionen US-Dollar

Dirt 3YO Race über 1600 Meter dotiert, mit 800.000 US-Dollar

„Wir glauben, dass diese neuen Rennen helfen werden, den Saudi Cup Day zu einem wundervollen Sport-Event zu machen“, sagte HRH Prinz Bandar bin Khalid Al Faisal, Chairman des Jockey Clubs. „Und wir sind begeistert die internationalen Teilnehmer in diesen neuen Rennen begrüßen zu dürfen. Ich bin besonders zufrieden, dass wir zum ersten Mal Rennen auf Gras in Riyadh austragen werden. Die Dinge fangen an, sich wirklich zu entwickeln.“

Interesse am Saudi Cup gibt es bereits. Phoenix Thoroughbred hat angekündigt Gronkowski und Axelrod für das Rennen zu nennen. Auch Trainer Tony Millard aus Hong Kong hat mit Elusive State einen Starter angekündigt. Interesse bekundete auch der China Horse Club.

(17.09.2019)