News

Auch Quadrilateral nicht mehr ungeschlagen

Am Sonntag standen die  Qipco 1.000 Guineas (Gr.I/250.000 Pfund) in Newmarket auf dem Programm. Und am Ende war der Klassiker für die dreijährigen Stuten auf der Meilendistanz ein Abziehbild der am Samstag entschiedenen 2.000 Guineas, dem Pendant für die Hengste.

Denn genau wie Pinatubo am Samstag musste auch die bis dato ungeschlagene Favoritin des Stutenklassikers ihre erste Niederlage einstecken. Die Khalid Abdullah-Vertreterin Quadrilateral (Roger Charlton/Jason Watson) wurde genau wie der gestrige Favorit am Ende Dritter. Zwar kam sie spät noch mal ein wenig auf und wäre fast noch Zweite geworden, dennoch wird man im Favoritenlager wohl etwas enttäuscht sein. Die Frankel-Tochter war nicht ganz so haushoch favorisiert wie Pinatubo tags zuvor, sie ging als 3,75:1 in die Partie.

Der Sieg ging stattdessen nach Irland in das Ballydoyle-Quartier von Aidan O'Brien. Die Galileo-Tochter Love war eine beeindruckende Siegerin, denn unter Ryan Moore setzte sie sich locker von ihren Gegnern ab und kam am Ende im Handgalopp an den Zielpfosten. Love notierte 6,0:1 am Toto, zwischen ihr und der geschlagenen Favoritin landete Cloak of Spirits (Richard Hannon/Andrea Atzeni).

(07.06.2020)