News

Poly Grandchamp siegt im "Jousselin"

Es war ein großes Hindernis-Wochenende im französischen Auteuil. Nachdem bereits am Samstag ein Gruppe I-Rennen entschieden wurde, waren es am Sonntag gar drei an der Zahl.

Das absolute Highlight dabei: Der mit 520.000 Euro dotierte Prix La Haye Jousselin, ein Jagdrennen über 5500 Meter. Durch den von François Nicolle für Patrick Papot trainierten Poly Grandchamp gab es hier eine Überraschung. Der Poliglote-Sohn, der zuletzt Dritter in einem Listenrennen wurde, verwies unter Bertrand Lestrade Carriacou und Le Berry auf die Plätze. Der Sieg des neunjährigen Wallachs zahlte 14,9:1.

Der mit 330.000 Euro dotierte Prix Maurice Gillois über 4400 Meter der Jagdbahn ging an die von William Menuet trainierte Let Me Love (9,5), die unter Olivier Jouin zu ihrem vierten Sieg in Serie kam. Zuletzt gewann die Vierjährige in Auteuil schon den Prix The Fellow der Gruppe III.

Einen Außenseiter-Sieg gab es im Prix Cambacérès (250.000 Euro) über 3600 Meter der Hürdenbahn für die dreijährigen Pferde, als sich der von François Nicolle vorbereitete Kyrov unter Gwen Richards als 12,8:1-Außenseiter behaupten konnte.

(07.11.2021)