News

Pinatubo zerstört Gegner - O´Brien trotzdem top

Charlie Appleby

Das Charlie Applebys bisher noch ungeschlagener Pinatubo (1,3) am Sonntag auf dem Curragh in den zur Gruppe I zählenden "National Stakes" (1400 Meter, 400.000 Euro) eine ganz harte Nuss für seine Gegner sein wird, das hatte man vorher erwartet, doch dass der Shamardal-Sohn seine Gegner mit einem Neun-Längen-Sieg völlig zerstören würde, das war dann so vielleicht nicht geplant.

Sei es drum, der Godolphin-Schützling, der von William Buick geritten wurde, wohnte in einer anderen Straße, ließ dem O`Brien-Duo Armory und Arizona, das in der genannten Reihenfolge die Plätze zwei und drei belegte, nicht den Hauch einer Chance.

Was Star-Trainer O´Brien gegen Pinatubo nicht geschafft hatte, war ihm am Sonntag aber bereits zuvor zweimal gelungen. Mit Fairyland (13,0) sicherte er sich den Erfolg in den 400.000 Euro-Flying Five Stakes (Zweiter wurde mit So Perfect ein weiterer O´Brien Starter, Rang drei ging an Invincible Army), mit Love (7,0), die Roger Varians Daahyeh und Wonderful Love (ebenfalls aus dem O´Brien-Quartier) in Schach hielt, war er in den Moyglare Stud Stakes (400.000 Euro) nicht zu bezwingen und sorgte so für weitere Gruppe I-Treffer in seiner großen Karriere. In beiden Fällen saß Ryan Moore im Sattel.

(15.09.2019)