Pause für Winx | GaloppOnline

Pause für Winx

Winx
Winx

Peter Tighe, Mitbesitzer von Australiens Super-Stute Winx, hat am Freitag ein Update zur Situation der Neunjährigen gegeben.

Nach dem Verlust ihres ersten Fohlens geht es Winx mittlerweile wieder gut. Dass sie dieses Jahr gedeckt wird, ist eher unwahrscheinlich, stattdessen will man bis 2021 pausieren. Winx habe einige Zeit gebraucht, um sich vom Verlust des Stutfohlens und der Komplikationen während der Geburt zu erholen, sagte Tighe in einem Interview bei News Corp.

Als ersten Partner für Winx, die in ihrer Karriere 33 Siege in Folge schaffte, darunter 25 Gruppe I-Erfolge, hatte man I Am Invincible ausgesucht. Ob er erneut der Partner der Street Cry-Tochter wird, ist unklar.