News

Paisley Park gewinnt Kampfpartie in Ascot

Am Samstag stand in Ascot das zur Gruppe I zählende und mit 80.000 Pfund dotierte vorweihnachtliche Long Walk Hurdle auf der Karte (4900 Meter). Und schon vor dem Zug hatte der Großteil der Wetter mit einem Duell der zwei am Wettmarkt am meisten berücksichtigten Thyme Hill (2,4:1) und Paisley Park (3,2) gerechnet, die sich bereits vor einem Monat in Newbury um den Sieg im Long Distance Hurdle gestritten hatten.

Damals siegte Erstgenannter aus dem Stall von Philip Hobbs, traf seinen Widersacher diesmal aber etwas ungünstiger an. Das sollte am Ende ausreichen für Paisley Park, um die Form zu drehen. Von Siegreiter Aidan Coleman lange im Hintertreffen gehalten, zog der Schützling von Emma Lavelle nach dem letzten Hindernis so stark an, dass er seinen alten Konkurrenten genau im Ziel abfing, ein Hals lag am Pfosten nur zwischen den beiden.

Rang drei ging an Roksana (Dan Skelton). Für Paisley Park war es bereits der zweite Sieg in der Prestige-Prüfung. Vor zwei Jahren hatte er die Gruppe I-Prüfung ebenfalls zu seinen Gunsten entscheiden können. Letztes Jahr hatte er das Rennen aufgrund zu schweren Bodens ausgelassen. Dieser schien ihm in der diesjährigen Ausgabe allerdings nichts auszumachen.

(19.12.2020)