News

Oxted: Riad, Dubai, Ascot & Titelverteidigung

Spätestens mit seinem Triumph im Darley July Cup (Gr.I) hat sich der von Roger Teal trainierte Oxted in die europäische Sprinter-Elite gelaufen.

Schon im letzten Jahr hatte sein Trainer letztes Jahr die nächsten möglichen Ziel für seinen Stallcrack ausgegeben. Nun steht fest: Der Mayson-Sohn wird als nächstes am Tag des Saudi-Cups am 20. Februar an den Ablauf kommen. Zwei Rennen stehen noch zur Auswahl, wobei abseits vom Turf-Sprint über etwa 1350 Meter der Dirt-Sprint favorisiert wird.

„Letztes Jahr war das Rennen sehr schnell, was ihm in die Karten spielt, wenn das auch diesmal wieder so ist. Er arbeitet zu Hause auf Dirt und die 1200 Meter sollten ihm deutlich besser passen als 1350 Meter auf Gras. Ich denke, dass der Kick Back nicht so groß sein wird, dass ihn das stört und er geht ja eh fast immer irgendwo vorne mit. Wenn alles nach Plan läuft fahren wir danach auch noch nach Dubai mit ihm. Dann könnte er noch in Ascot antreten, später im Jahr wollen wir den Titel im Juli Cup gerne verteidigen“, so Roger Teal gegenüber der Racing Post.

(28.01.2021)