News

Omaha Beach Nichtstarter im Kentucky Derby

Das ist bitter! Omaha Beach, Favorit für das Kentucky Derby am Samstag, kann nicht am Rennen teilnehmen (zum Langzeitmarkt).

Laut Statement seines Besitzers Rick Porter hatte man eine Untersuchung veranlasst, nachdem Omaha Beach anfing zu husten. Dabei stellte man ein Problem mit dem Kehlkopfdeckel fest. Eine kleine Operation und eine dreiwöchige Trainingspause hindern den Favoriten nun an der Teilnahme im Run for the Roses.

Gerade erst gewann Besitzer Rick Porter einen zweijährigen Kampf gegen den Krebs. Das Kentucky Derby konnte er bisher noch nie gewinnen, und gute Erinnerungen hat er an das Rennen nicht. War er doch der Besitzer der Stute Eight Belles, die 2008 Zweite wurde und nach dem Rennen mit zwei Brüchen zusammenbrach. Eight Belles wurde sofort erlöst.

Damit rückt Ersatzstarter Bodexpress ins Rennen und Bob Bafferts Game Winner ist zum neuen Favoriten avanciert.

(02.05.2019)