News

Neue Ziele für Madhmoon

Kevin Pendergasts Madhmoon bekommt eine kleine Pause und wird dann auf kürzere Distanz eingesetzt.

Im Investec Derby in Epsom nur knapp geschlagen, sah es zuletzt im Irish Derby auf dem Curragh anders aus. Mit großen Hoffnungen war das Team ins Rennen gegangen, doch am Ende reichte es nur zu Platz 4 ohne, dass der Dawn Approach–Sohn je eine Chance auf den Sieg gehabt hätte.

„Wir wissen nicht so genau, was wir vom Irish Derby halten sollen“, sagte Angus Gold, Racing Manager von Hamdan Al Maktoum.  „Es ist keine Frage, dass er jetzt kürzere Strecken läuft, ich war nie überzeugt, dass er ein 2400-Meter-Pferd ist. Ich kann nicht sagen, dass er nicht stehen kann, denn er wurde ja Zweiter im Derby, aber ich glaube, dass er über 2000 Meter besser ist.“ Daher soll Madhmoon auf die zur Gruppe I zählenden Irish Champion Stakes im September vorbereitet werden.

Der Langzeitplan sieht allerdings vor, Madhmoon im nächsten Jahr hauptsächlich auf der Meile einzusetzen.

(04.07.2019)