News

Nächster Rekord für McCoy & Best Mate weiter ganz oben

Als 23:10-Chance war Best Mate am zweiten Weihnachts-tag an den Start der King George VI Chase gegangen. Und nach 4800 Meter konnte sich dann auch jeder freuen, der den Ausnahme-Steepler und Favorit auf den Prestige-Titel auf seinem Wettschein in Kempton Park hatte.

Unter Tony McCoy setzte sich der von Henrietta Knight (die Trainerin weilte selbst nicht vor Ort) betreute Hürden-Star gegen Marlborough und Bacchanal durch.

Tony McCoy war durch die Sperre von Jim Culloty (normalerweise der ständige Partner von Best Mate) zu dem Erfolg in dem mit £87,000.00 dotierten Grade 1-Examen gekommen, in welchem sich der Cheltenham Gold Cup-Gewinner gegen neun Pferde behaupten musste.

Als noch vier Sprünge anstanden, übernahm Tony McCoy das Kommando, sollte dieses auch bis zur Linie nicht mehr abgeben.

Zuvor hatte Jockey Tony McCoy seinen eigenen Rekord gebrochen, als er im ersten Examen des Tages mit Lord Sam die schnellsten 200 Sieger innerhalb einer Saison klarmachte.

Damit hat McCoy bereits 16 Tage als vor Jahresfrist die 200ter Hürde genommen, steuert nun auf die nächste Super-Marke (Quote auf 300 Saisonsieger 1-3) zu. Als McCoy gefragt wurde, wann er denn nun den 300. Sieger des Jahres reiten würde, antwortete dieser: 'Ich hoffe, dass Best Mate gleich den ersten Schritt dazu macht.'

(26.12.2002)