News

In Nad Al Sheba: Godolphin-Streitmacht gibt richtig Gas

Am Donnerstag beginnt in Dubai auf der Rennbahn Nad Al Sheba quasi die Saison für Sheikh Mohammed Al Mak-toums Godolphin-Rennstall. In zwei gutbesetzten Listenren-nen werden dort gleich mehre-re Pferde von Jockeys in dem königsblauen Renndress gesteuert werden. Natürlich ist auch Godolphin-Stalljockey Frankie Dettori dabei gleich im Einsatz.

Gleich vier von Saeed Bin Suroor trainierte Pferde steuern das Al Fahidi Fort an, das über die Meile auf Turf führt. Atlantis Prince, Masterful, Meshaheer und Millennium Dragon vertreten in dieser Prüfung das Godolphin-Team, wobei der fünfjährige Danzig-Sohn Masterful die erste Wahl des Stalles ist, da sich auf ihm Dettori in den Sattel schwingt.

Sechs Gegner werden sich den Godolphin-Pferden in diesem Rennen stellen, von denen Compton Dragon wohl der prominenteste Kandidat ist.

Auch im Al Rashidiya, einem 2000 Meter-Listenrennen, das ebenfalls auf Gras ausgetragen wird, kommt ein Godolphin-Quartett an den Start. Hier hat sich Dettori (Foto) für Divine Task entschieden, der bei seinem Saisondebut im Januar in einem Listenrennen über 1400 Meter Vierter war. Bonecrusher, Al Moulatham und Naheef, Siebter im letztjährigen Epsom-Derby, komplettieren das Quartett.

(06.02.2003)