News

Murtagh jetzt "classic winning Trainer"

Johnny Murtagh
Johnny Murtagh

Was für ein Triumph für Trainer Johnny Murtagh. Der Ex-Jockey gewann am Sonntag auf dem Curragh das mit 500.000 Euro dotierte Irish St Leger der Gruppe I und damit seinen ersten Klassiker seiner Trainer-Karriere.

Verantwortlich dafür war nach 2816 Meter der zuletzt im Ebor Handicap erfolgreiche Sonnyboyliston (5,0), der Mitte der Geraden unter Ben Coen Mitte den zu diesem Zeitpunkt führenden Twilight Payment, Melbourne Cup-Sieger des Jahres 2020, an den Spitze ablöste. Diesen Angriff konnte der Schützling von Joseph O’Brien dann nicht mehr kontern. Rang drei belegte der ebenfalls von Joseph O’Brien trainierte Baron Samedi. Für Sonnyboyliston, ein vierjähriger Power-Sohn aus dem Besitz des Kildare Racing Clubs, war es der erste Gruppesieg seiner Karriere – und dann gleich in einem Klassiker.

Wie sein Trainer schon nach dem prestigeträchtigen Sieg im Ebor Handicap zu verstehen gab, könnte es für den Wallach im November in den Melbourne Cup gehen. Als Jockey konnte Johnny Murtagh das Irish St Leger übrigens auch gewinnen. 2011 war er im toten Rennen mit Jukebox Jury erfolgreich. Den Sieg musste er sich damals mit Duncan und Eddie Ahern teilen. Auch für Ben Coen war der Leger-Triumph am Sonntag sein bis dato größter Karriere-Erfolg.

(12.09.2021)