News

Mullins eins-zwei im Ryanair Gold Cup

Geld verdienen leicht gemacht. So hätte der Slogan über dem zweiten Gruppe I-Rennen am Ostersonntag im irischen Fairyhouse lauten können. Denn für die mit 100.000 Euro dotierte „Ryanair Gold Cup Novice Chase“ über etwas mehr als 4000 Meter fanden sich gegen 17.25 Uhr lediglich fünf Teilnehmer an der Startstelle ein. Ins Ziel kommen war also angesagt, denn für Platz fünf gab es schon mehr als 2.000 Euro zu verdienen.

So oder so war das Rennen eine spannende Angelegenheit, denn wenn man Gordon Elliots Cubomania bei einer Quote von 15 mal ausnahm, hatten eigentlich alle vier weiteren Teilnehmer beste Aussichten auf den Sieg und notierten am Toto alle zwischen 3,0 und 5,0.

Das beste Ende für sich hatte am Ende der von Willie Mullins trainierte Voix Du Reve, der unter Siegreiter Ruby Walsh seinen Stallgefährten Real Steel zum Schluss noch deutlich in die Schranken wies und damit in die Fußstapfen von Cheltenham Gold Cup-Hero Al Boum Photo trat, der die Prüfung im Vorjahr gewann.

(21.04.2019)