150.000 Besucher und 275 Millionen Umsatz! | GaloppOnline

150.000 Besucher und 275 Millionen Umsatz!

Knapp 150.000 Menschen, genau gesagt 147.294 fieberten am Sonntag auf der Rennbahn Churchill Downs live mit, als sich die Boxen zum Kentucky Derby öffneten. Und die 148. Auflage des Klassikers sorgte für Mega Derby-Zahlen: In dem Gruppe I-Rennen selbst wurden 179 Millionen US-Dollar umgesetzt, 15% mehr als im Jahr 2021 und 8% mehr als bei der bisherigen Rekordauflage von 166.5 Millionen US-Dollar im Jahr 2019!

Von den 179 Millionen US-Dollar, die im Derby in den Totalisator flossen, kamen 8.3 Millionen aus Japan. Mit Crown Pride hatten die Japaner auch einen hoffnungsvollen Vertreter im Feld, doch konnte der UEA Derby-Sieger unter Christophe Patrice Lemaire als Dreizehnter nichts ausrichten. Der Sieg ging an den krassen Außenseiter Rich Strike, der am Toto 81,1 notierte.

Der gesamte Wettumsatz am Kentucky Derby-Tag betrug 273.8 Millionen US-Dollar, ebenfalls knapp 10% über dem einstigen Umsatzrekord von 2019. Bereits der Kentucky Oaks-Tag am Freitag hatte für ein neues Rekordergebnis gesorgt: 74,6 Millionen US-Dollar wurden am Tag des Stutenderbys gewettet, 24% mehr als am bisherigen All Time-Rekord Tag von 2019. Während der gesamten Derby-Woche flossen 391.8 Millionen US-Dollar durch die Toto-Kassen.