News

Malathaat gewinnt Distaff-Thriller

Malathaat Foto: Evers Eclipse Sportswire

Im "Distaff", mit zwei Millionen Dollar dotiert, trafen über 1800 Meter der Sandbahn, dreijährige und ältere Stuten aufeinander.

Europäische Pferde waren nicht am Start. Klar favorisiert waren die von Todd Pletcher trainierten Nest (Irad Ortiz jr.) und Malathaat (John Velasquez). Nest ging allerdings schon zeitig nicht mehr wie eine Siegerin, und Malathaat, die unterwegs stets weite Wege gehen musste, sah auch lange nicht so aus, als ob sie gewinnen könnte.

Als Nest im Einlauf für den Sieg geschlagen war, engagierten sich an der Innenseite Clairiere (Steve Asmussen/Joel Rosario), daneben die große Außenseiterin Blue Stripe (Marcelo Polanco/Hector Berrios) und an der Außenseite Malathaat im Kampf um den Sieg.

Letztgenannte tat sich dabei nicht leicht, machte aber trotzdem Meter um Meter auf die zunächst noch vor ihr liegenden Gegnerinnen gut. Als der Zielpfosten erreicht war, kamen alle drei Kopf an Kopf über die Linie. Es war so knapp, dass niemand sicher sagen konnte, wer die Siegerin ist. Nach einer Weile dann die Auflösung. Malathaat, die im Besitz von Shadwell estate steht,  war genau auf der Linie vorne und sorgte damit für den dritten Sieg eines Curlin-Nachkommens an diesem Abend. 3,8:1 gab es auf den Sieg der Stute.

(05.11.2022)