News

Auch in Longchamp schlägt ein Gast zu

In ParisLongchamp wurde am frühen Donnerstagabend mit dem Prix du Palais-Royal (Gr.III/80.000 Euro) ebenfalls ein Grupperennen entschieden.

In der 1400 Meter-Prüfung gab es, genau wie zuvor in Deutschland, einen Gästesieg. Mit Hey Gaman schlug ein von James Tate trainierter Engländer zu. Der vierjährige Hengst gewann Patrick Joseph McDonald und schlug dabei den Thierry Lemer trainierten Außenseiter King Malpic mit einer Länge Vorsprung im Tageshöhepunkt von ParisLongchamp. Der New Approach-Sohn zahlte 4,8:1.  Die Gruppe I-Siegerin Polydream wurde bei ihrem zweiten Jahresstart Dritte. Keine Chance hatte hingegen Tornibush, der Galopper von Antoine Griezmann. Der von Philippe Decouz trainierte Dream Ahead-Sohn, belegte letztes Jahr im Darley Oettingen-Rennen in Baden-Baden Platz Vier und wurde hier nur Siebter von Neun.

Der Sieger Hey Gaman hat noch eine Nennung für die Meilen Trophy (Gr.II/70.000 Euro), die am 21.Juli in Düsseldorf entschieden wird.

(30.05.2019)