News

Line Of Duty auf Derby-Kurs

Charlie Appleby

Line Of Duty soll, nur ein Jahr nachdem Masar den ersten Sieg im Epsom Derby markierte, direkt den zweiten Erfolg für Godolphin im Klassiker einfahren (zum Langzeitmarkt).

Der Galileo-Sohn ist nach einer BBC-Serie benannt, die die Briten derzeit in Atem hält. Ganz im Gegenteil zu Line Of Duty, der laut Trainer Charlie Appleby während seiner Rennen schnell gelangweilt ist. Was auch der Grund war ihn nicht in den Qipco 2000 Guineas antreten zu lassen. Appleby glaubt die gerade Strecke in Newmarket wäre nichts für ihn gewesen, er braucht ein Rennen wie das englische Derby, wo es auch schon mal enger und rauer zugehen kann. „Er ist wie ein Terrier“, wie sein Trainer jüngst zu Protokoll gab.

Line Of Duty hatte zweijährig fünf Starts, wobei er sich zwei Mal platzierte und zuletzt einen Hattrick hinlegte, darunter war auch der Erfolg im Gruppe I Breeders‘ Cup Juvenile Turf.

Als Vorbereitung auf das Derby soll Line Of Duty nächste Woche im Gruppe II Al Basti Equiworld Dante in York antreten.

(08.05.2019)