News

Lady Kaya nach Unfall nicht zu retten

Auf dem Curragh kam es am Dienstag zu einem tragischen Trainingsunfall. Lady Kaya, Runner-Up zu Hermosa in den Qipco 1000 Guineas Stakes von Newmarket, erlitt bei der letzten Arbeit vor Royal Ascot einen Beinbruch und konnte nicht mehr gerettet werden. Ihre Trainerin Sheila Lavery, die auf dem Curragh ein kleines Quartier betreut, zeigte sich tief erschüttert.

„Wir habe alle ein gebrochenes Herz. Lady Kaya hat ihre letzte ernsthafte Arbeit für Ascot geleistet. Robbie [Colgan, Jockey] ritt sie und hörte einen Knall hinter sich und hielt sie sofort an“, so ihre Trainerin gegenüber der Racing Post.

Die dreijährige Dandy Man-Tochter sollte nächste Woche Freitag im Commonwealth Cup (Gr.I) am vierten Tag des Royal Ascot Meetings starten.

(12.06.2019)