News

Korea tritt auf den Plan mit Breeders Cup-Sieg

Südkorea ist auf der internationalen Turf-Bühne mit einem sehenswerten Sieg bei den Rennen des Breeders Cup auf den Plan getreten.

Nicht als Trainingsland eines Siegers, aber als Besitzer. Und das ist vielleicht der Anfang zu mehr in dem rennsportlich aufstrebenden Land.

In der Breeders Cup Dirt Mile siegte der vier Jahre alte Hengst Knicks Go unter Joel Rosario für Trainer Brad Cox für die Korea Racing Authority als Besitzer. Gestartet sogar als 2,8:1-Favorit, erfüllte Knicks Go die Erwartungen seiner Umgebung vollauf, setzte sich gegen Jesus’ Team und Sharp Samurai durch. Das Rennen war wie die meisten der Breeders Cup-Rennen mit einer Million Dollar dotiert.

2018 war Knicks Go als krasser Außenseiter Zweiter im Breeders Cup Juvenile hinter Game Winner geworden.

(07.11.2020)