News

Klassische Route für Sealiway

Frankreichs Champion der Zweijährigen Sealiway soll seinen Saisoneinstand im April im zur Gruppe III zählenden Prix de Fontainebleau über 1600 Meter auf der Rennbahn ParisLongchamp geben. Der Galiway-Sohn wird die klassische Route einschlagen, und wenn alles glattgeht an der Poule d’Essai des Poulains und dem Prix du Jockey Club teilnehmen.

„Er ist gut über den Winter gekommen und ist in guter Form“, so Pauline Chehboub vom Haras de la Gousserie, das den Hengst zusammen mit Züchter Guy Pariente besitzt. Weiter teilte sie Horse Racing Planet mit: „Er hat gut gearbeitet, aber noch nichts Ernsthaftes bis jetzt. Ich kann es kaum erwarten, ihn wieder auf der Rennbahn zu sehen. Als erstes startet er im Prix de Fontainebleau und danach ist das Ziel die Poule d’Essai de Poulains und dann werden wir mehr wissen über einen Start im Jockey Club. Sein Trainer glaubt, er hat eine Menge Stamina, wir werden herausfinden, ob er stehen kann oder nicht.

Sealiway wird von Frederic Rossi trainiert, konnte letztes Jahr vier Rennen bei sieben Starts gewinnen, darunter auch den zur Gruppe I zählenden Prix Jean-Luc Lagardère am Arc-Wochenende.

(11.02.2021)