News

King Guillermo verpasst das Kentucky Derby

Der Tampa Bay Derby-Sieger King Guillermo ist wegen Fiebers kurzfristig zum Nichtstarter im Kentucky Derby geworden. Der Uncle Mo-Sohn wäre als 20:1-Außenseiter aus Startbox 6 ins Rennen gegangen. Sein Gate bleibt nun leer.

Der Dreijährige war außerdem in diesem Jahr Zweiter in einer der Divisionen des Grade I Arkansas Derbys. Er hätte bei einem Sieg Geschichte schreiben können, denn seit 1929 hatten mit Animal Kingdom und Needles nur zwei Pferde das Derby nach einer Pause von mehr als fünf Wochen gewonnen.

King Guillermo hatte seit vier Monaten kein Rennen mehr bestritten. Doch nun ist der Traum ausgeträumt und am Samstag werden nur 17 von 20 Startboxen besetzt.

(04.09.2020)