News

Kein Hong Kong-Aufenthalt für de Sousa

Silvestre De Sousa

Silvestre de Sousa hat sich gegen ein Engagement in Hong Kong entschieden. Der Brasilianer hatte vom Hong Kong Jockey Club eine Lizenz ab 1. Februar 2022 erhalten.

Die ohnehin schon strengen Covid-19-Reiseregeln für einen Aufenthalt in Hong Kong sind noch einmal aufgrund der neuen Omikron-Variante verschärft worden, was laut de Sousa zu der Absage führte.

„Es ist sehr enttäuschend, dass ich nicht in der Lage sein werde, diese Saison in Hong Kong zu reiten, die neuen Covid-19-Restriktionen haben es nun sehr schwer gemacht, wenn man auch familiäre Verpflichtungen hat“, so de Sousa.

(17.12.2021)