Kein weiteres Rematch | GaloppOnline

Kein weiteres Rematch

Verry Elleegant Foto: racingphotos.com
Verry Elleegant Foto: racingphotos.com

Der von William Haggas trainierte Addeybb wird nächstes Jahr nicht nach Australien reisen. Zwei Jahre hintereinander hatte der Pivotal-Sohn die zur Gruppe I zählenden Queen Elizabeth Stakes gewonnen und ein dritter Auftritt war ursprünglich für 2022 geplant.

Daraus wird nichts, wie William Haggas bekanntgab. Damit wird er also auch kein drittes Mal auf Verry Elleegant, die zweimal Zweiter zu Addeybb in den Queen Elizabeth Stakes wurde, treffen. Addeybb hatte mit einer Sprunggelenkinfektion zu kämpfen, die nach seinem sechsten Platz in den Champion Stakes in Ascot auftrat. „Er ist gerade einmal seit Montag wieder bei mir im Stall, wir denken noch nicht einmal an die Möglichkeit, ihn für Sydney startbereit zu bekommen.“

William Haggas hat die Siege von Addeybb in Australien aufgrund der Covid-19-Pandemie verpasst, doch ist er für nächstes Jahr zuversichtlich, vielleicht doch vor Ort zu sein. Gegenüber der australischen Presse ließ Haggas verlauten: „Wir haben ein paar Pferde, deren Ziel Sydney sein könnte. Ich würde gerne mal selbst hin und euren Carnival sehen. Ich habe ein recht gutes Pferd mit dem Namen Dubai Honour, das nächsten Monat nach Hong Kong geht. Er ist einer, der vielleicht nächstes Jahr nach Sydney gehen könnte, aber ich denke es wäre besser bis 2023 zu warten. Ich habe noch ein paar andere Pferde in unserem Stall, die nach Sydney passen könnten. Wir werden sehen, wie sich die Dinge in den nächsten Monaten entwickeln.“

Auf Superstar Baaeed angesprochen gab Haggas die klare Ansage, dass der Sea The Stars-Sohn definitiv nicht im Sydney-Team für den Autumn Carnival sein wird.