Kein Breeders‘ Cup für Love | GaloppOnline

Kein Breeders‘ Cup für Love

Aidan O'Brien

Die von Aidan O’Brien trainierte zweifache klassische Siegerin, Love, soll in die Winterpause gehen. Zuletzt war die Galileo-Tochter wegen des nicht passenden Bodens aus dem Prix de l’Arc de Triomphe gestrichen worden. Zunächst hieß es, dass die Dreijährige einen Start beim Breeders‘ Cup Meeting in den USA absolvieren soll, doch laut O’Brien ist das eher unwahrscheinlich geworden.

„Im Moment denken wir, dass sie sehr beschäftigt war und  wir haben hart mit ihr für den Arc gearbeitet. Das war eigentlich das große Ziel im Herbst und sie hat viel dafür trainiert und mit dem Auge darauf, sie nächstes Jahr im Training zu lassen, denke ich, dass die Bosse sie wohl für dieses Jahr in Ruhe lassen werden. Also ist die Möglichkeit groß, dass sie dieses Jahr nicht mehr antritt“, so O’Brien in einem Interview.