News

Karriere beendet: Guineas-Siegerin Gossamer ins Gestüt

Ohne Zweifel war die von Luca Cumani in Newmarket trainierte Stute Gossa-mer eine der herausragenden Dreijäh-rigen auf internationalem Parkett in der nun zu Ende gehenden Saison. Eigent-lich war geplant, die Sadler's Wells-Tochter auch im nächsten Jahr im Training zu lassen, doch gab ihr Trainer nun bekannt, dass sie seinen Rennstall verlassen hat und in die Zucht wechselt. Neue Heimat der Bara-thea-Schwester ist die Eydon Hall Farm in Northamptonshire.

Gossamer war bereits eine ausgezeichnete Zweijährige, blieb bei drei Starts ungeschlagen. Unter anderem gewann sie in ihrer ersten Saison die Meon Valley Stud Fillies' Mile in Ascot auf Gruppe I-Ebene.

Den in den Guineas verpassten klassischen Sieg holte sie sich kurze Zeit später, als sie im irischen Pendant Quarter Moon mit viereinhalb Längen Vorsprung distanzierte. Anschließend war Gossamer nach einer Pause noch Dritte im Prix de Moulin in Longchamp, als sie auf unpassend festem Geläuf nur Rock of Gibraltar und Banks Hill vor sich dulden musste.

Natürlich ist der Abgang von Gossamer, deren Bruder Barathea ebenfalls Guineas-Sieger war, für Luca Cumani ein Verlust, doch hat der Newmarket-Trainer mit dem Zweijährigen Camlet, der bereits gewonnen hat, und mit einem von Nashwan stammenden Jährling noch zwei Geschwister der Klassestute in seinem Quartier.

(27.12.2002)